logo zx6r ch trans

Beschreibung

Für 2007 wurde wiederum eine Neuentwicklung realisiert, die nach Auskunft des Herstellers „konsequent auf … Rennstreckentauglichkeit hin entwickelt …“ worden sei. Die Aufteilung in zwei Hubraumvarianten entfällt, der Motor hat 599 cm³ und erreicht 125 PS bei 14.000/min. Zudem sei er völlig neu konstruiert worden, um ein besonders „breites Leistungsband“ zu erreichen; die Verdichtung erreicht mit 13,9:1 einen bei Serienmotoren vorher nicht gesehenen Wert. Weiterhin wird die Abgasnorm Euro3 erfüllt. Auch Rahmen und Gabel sind neu und das hintere Federbein ist nun an einem Uniball-Gelenk montiert.

Neu ist auch das Getriebe, das nun, ungewöhnlich für ein Großserienmotorrad, als Kassettengetriebe ausgelegt ist und damit den Wechsel der Untersetzungen zur Anpassung an eine Rennstrecke ermöglicht. Das Design von Verkleidung und Front ist an die große Schwester Ninja ZX-10R angeglichen, der Auspuff führt in einem Endrohr mit zwei Mündungen unter dem Heck heraus, Schwinge und Heck sind etwas filigraner konstruiert.

Quelle: Wikipedia

Leistungsdaten ab Werk

 

Motortyp Flüssigkeitsgekühlter 4-Takt Reihenvierzylinder
Hubraum 599 cm³
Bohrung x Hub 67,0 mm × 42,5 mm
Leistung 91,9 kW (124 PS)
bei 14.000/min
96,4 kW mit Ram-Air
Maximales Drehmoment 66 Nm
bei 11.700/min
Verdichtung 13,9:1
Getriebe 6-Gang
Endantrieb X-Ring Kette
Lenkkopfwinkel/Nachlauf 25 ° / 110 mm
Reifendimension vorne 120/70 ZR17
Reifendimension hinten 180/55 ZR17
Radstand 1405 mm
Trockengewicht 167 kg
Leergewicht 200 kg

 

Nachträgliche Änderungen

 

Bazzaz TC & QS Optimiertes Mapping
Carbon Ram-Air ECU Flash
Februr Zusatzkühler Optimiertes Fahrwerk
Accossato Kurzgas Yoshimura Slip-on
Bodis Fächerkrümmer Bodis Kat-Ersatzrohr
Bitubo Lenkungsdämpfer Lightech Fussrasten
Lightech Brems- & Kupplungshebel Aluminium Heckrahmen
Aluminium Verkleidungshalter Carbon Fender vorne

 Foto 14

Foto 15